News | |

Mit neuen Perspektiven in die Zukunft

Liebe Freund*innen von Start with a Friend, es gibt Neuigkeiten!

Ihr erinnert Euch sicherlich – SwaF wurde 2014 von einer Gruppe von Freund*innen
gegründet. Inzwischen sind wir als gemeinnütziger Verein an 23 Standorten bundesweit aktiv. Wir bringen Menschen mit und ohne Einwanderungsgeschichte in unseren
vielfältigen Programmen zusammen.

Das Vorstandsamt unserer Gründer*innen Franziska Birnbach, Sarah Rosenthal und
Marten Kaspar endete nun mit seinem fünften Jahr. Die drei Vorreiter*innen gehen andere und gleichzeitig verwandte berufliche Wege: Franziska als wissenschaftliche Referentin der Fraktionsvorsitzenden Katrin Göring-Eckardt (Bündnis 90/Die Grünen). Sarah als
Leiterin des SKala-CAMPUS bei PHINEO. Und Marten als Rechtsanwalt für Asyl- und
Migrationsrecht.

Wir vier neuen Vorstände, Fahed Khalili, Christine Krings, Teresa Rodenfels und Jakob
Filzen fühlen uns geehrt, ihnen nachzufolgen. Und wir freuen uns sehr darüber. Wir sind den dreien und ihren engagierten Freund*innen sehr dankbar für ihren Mut, ihre Kreativität und hohe Professionalität von Anfang an, ohne die es SwaF heute so nicht geben würde. Wir fühlen uns außerdem geehrt und freuen uns sehr darüber, ihnen nachzufolgen. Darüber hinaus bleiben wir weiterhin in engem Austausch mit Franziska und Sarah im Beirat von SwaF. Alle vier von uns haben in unterschiedlichen Rollen bei SwaF gewirkt – von der Tandempartner*in zur Geschäftsführung. Wir kennen und schätzen die Organisation wie unsere enge Freund*in.

Nun wollen wir uns mit dieser Freund*in weiterentwickeln: Gemeinsam mit Euch als Partner*innen und Freund*innen, ehrenamtlich und beruflich Engagierten. Wir wollen auf die Bedarfe unserer Einwanderungsgesellschaft reagieren. Und innen und außen ein
Zusammenleben gestalten, in dem sich alle wohlfühlen. Für eine Gesellschaft, in der alle ihre Talente entfalten und gleichberechtigt mitgestalten können.

Was so wundervoll klingt und in einer pluralen Demokratie doch selbstverständlich sein sollte, ist ein langwieriger Prozess. Er beinhaltet strukturelle Antirassismus- und Anti-
diskriminierungsarbeit, persönliches Engagement und außerordentliche Organisation.

Doch wir haben in den letzten Jahren viel gelernt und vor allem eines kultiviert: Unsere Freude am Kennenlernen, Zusammensein und Zusammenarbeiten ist unser stärkster
Motor. Wirksamkeit, Spaß und Partizipation gehen Hand in Hand und sind unser
Erfolgsrezept.

Ihr alle seid der Beweis – auch die vielfältige, stetig wachsende SwaF Community mit rund 17 000 SwaFis: Wir bestärken uns gegenseitig und geben nicht auf. Einen schönen Einblick in unsere Geschichte findet Ihr hier.

In diesem Sinne möchten wir uns ganz herzlich für Eure Unterstützung und die bisherige Zusammenarbeit bedanken. Vor allem aber freuen wir uns, weiterhin mit Euch zu denken, kritisch zu reflektieren, zu gestalten und zu wirken. Und wir freuen uns, dabei Zeit dafür zu haben, was wir im vergangenen Jahr so vermisst haben: uns persönlich zu begegnen.

Passt auf Euch auf und see you very soon! 

Fahed, Christine, Teresa und Jakob